Dr. med. Peter Wartmann
Dr. med. Roger Sprecher
IHR TEAM FÜR ORTHOPÄDISCHE FRAGESTELLUNGEN
Öffnungszeiten
Mo – Do 08.00-11.30 und 14.00-17.00
Fr 08.00-11.30 und 13.00-15.00
Hüftgelenk
Anatomie der Hüfte
Das Hüftgelenk ist nach dem Kniegelenk das zweitgrößte Gelenk des Menschen. Das Kugelgelenk lässt den Oberschenkel in alle Richtungen bewegen. Das obere Ende des Oberschenkelknochens wird als Hüftkopf und der Teil des Beckens, welcher den Hüftkopf umschliesst als Hüftpfanne bezeichnet. Für eine optimale Funktion sind Pfanne und Kopf mit einer knorpeligen Gleitschicht überzogen, die wie ein Stossdämpfer wirken. Die Gelenkkapsel dichtet die Verbindung ab und produziert zusätzlich Flüssigkeit, die den Knorpel nährt und für eine reibungslose Bewegung sorgt. Verschiedene Erkrankungen können zu Schmerzen und Beschwerden an der Hüfte führen.

Erkrankungen und Verletzungen
Arthrose
Rheumatische Erkrankungen (Arthritis)
Durchblutungsstörungen (Hüftkopfnekrose)
Stoffwechselerkrankungen
Infektionen
Angeborene oder erworbene Fehlstellungen (Hüftdysplasie, Hüftluxation)
Knochenbrüche
Konservative Therapie
In der nicht operativen Behandlungsmethode kommen Physiotherapie, Belastungsreduktion, physikalische Massnahmen sowie Spritzen- und Schmerzbehandlungen zur Anwendung.
Hüftgelenkersatz (Endoprothetik)
Wenn die konservativen Therapien nicht mehr greifen und die Mobilität und Lebensqualität zunehmend eingeschränkt wird, ist meist der Zeitpunkt gekommen, über einen Hüftgelenkersatz (Hüftprothese) zu diskutieren. Bei einer Totalprothesenoperation werden Hüftkopf und Hüftpfanne mit Implantaten ersetzt, die bezüglich Materialien auf die individuellen Voraussetzungen abgestimmt sind.

Im Gegensatz zu früher, wo während der Operation wichtige, die Hüfte in der Standphase stabilisierende Muskeln abgelöst und wieder angenäht wurden, werden bei den modernen Operationszugängen (minimal-invasiv) diese wichtigen Strukturen geschont. Deshalb benötigen sie nach der Operation die Gehstützen nicht eigentlich zur Entlastung des Beines, sondern zur Gangsicherheit und dürfen das Bein grundsätzlich voll belasten.
Unterstützend wenden wir das Behandlungskonzept Rapid-Recovery-Programm an, damit unsere Patienten möglichst schnell wieder auf den Beinen sind.
© 2019 ORTHOPÄDISCHE PRAXIS LENZBURG
HERAUSGEBER
    Orthopädische Praxis Lenzburg
    Dr. med. Peter Wartmann
    Dr. med. Roger Sprecher
    Facharzt FMH für Orthopädie
    Promenade 14
    5600 Lenzburg
    KONTAKT
    Telefon: 062 891 71 00
    Telefax: 062 891 71 05
    E-Mail: opl@bluewin.ch
    www.opl.ch